„Reporting 2.0 & Anforderungen des Controllers der Zukunft“

Diesen Beitrag teilen

Rückblick 1. C4B Benchmarking Circle in Zürich

IMG_0308

Mit interessanten Gesprächen und spannenden Teilnehmern starteten wir am 12. März 2015 den ersten C4B Benchmarking Circle in der Schweiz.

IMG_0318

Vielen Dank an alle Benchmarking Teilnehmer und Teilnehmerinnen für den tollen Tag!

Tipps & Tools

Diesen Beitrag teilen

Versicherungen und Versicherungsmakler auswählen

Nicht unwesentlich für erfolgreiches Versicherungsmanagement ist die Auswahl geeigneter Versicherungen und Versicherungsmakler. Hiermit beschäftige ich mich im heutigen Tipps & Tools für Sie:

Bedarf definieren

Voraussetzung für die Auswahl geeigneter Versicherungsunternehmen ist die Erstellung eines detaillierten Anforderungsprofils:

  • Welche Parameter liegen meiner aktuellen Situation zugrunde?
  • Welcher Bedarf ergibt sich aus meiner Unternehmensgröße?
  • Gibt es ein weltweites Netzwerk, da s die Einhaltung der lokalen Rechts- und Steuervorschriften im Vertragswerk sicherstellt?
  • Und wie sehen Philosophie und Praxis der Schadenregulierung aus?

Ist eine internationale Versicherung erforderlich, so sollte bei der Auswahl der Führungsversicherer bei internationalen Versicherungsprogrammen berücksichtigt werden, dass diese

„Vor mir fuhr ein riesiger Möbelwagen mit Anhänger…“

Diesen Beitrag teilen

Strategisches Versicherungsmanagement- Teil 4 unserer Serie

„Vor mir fuhr ein riesiger Möbelwagen mit Anhänger. Der Sog war so groß, dass ich über die Kreuzung gezogen wurde.“ Dies ist ein Originalzitat aus einer Schadensmeldung an eine Versicherung – und es soll nur verdeutlichen, dass es neben den in meinen vorherigen Blogbeiträgen genannten betrieblichen Risiken auch gute Gründe für eine Betriebshaftpflichtversicherung gibt. Sie deckt die Haftpflichtansprüche, die einem Dritten durch die betriebliche Tätigkeit eines Unternehmens schuldhaft verursacht wurden und schnell die betriebliche Existenz gefährden können. (Ob nun der Sog eines Möbelwagens eine reelle Unfallursache darstellt, mag der geneigte Leser selber interpretieren….).

Köpfe: Sabine Heidland

Diesen Beitrag teilen

Sabine Heidland

Mit dem Fragebogen möchten wir Persönlichkeiten aus dem Finace und Controlling vorstellen. Als Erste hat ihn Sabine Heidland, Leiterin der Finanzbuchhaltung bei Wulf Gaertner Autoparts AG aus Hamburg ausgefüllt.

  1. Wie muss ein Tag für Sie beginnen, damit es ein guter Tag wird?

Mit einem Becher Milchkaffee

  1. Welche Fehler entschuldigen Sie am ehesten?

Den ersten

  1. Wenn Sie nicht in die Finanzbuchhaltung gegangen wären, dann wären Sie heute…?

Musikerin

  1. Welche natürliche Gabe möchten Sie besitzen?

Immer den richtigen Ton treffen

  1. Es gibt nichts Schlimmeres als…

Mangel an Ehrlichkeit

Serviettenrechnung

Diesen Beitrag teilen

Es müssen nicht immer komplizierte Rechnungen sein. Um die Vorteilhaftigkeit einer Investition zu ermitteln, reichen auch einfache Kapitalwertmethoden – die Kalkulation hat somit auf einer Serviette Platz!

Schauen wir uns doch einmal gemeinsam nachfolgende Investitionsrechnung an:

Investitionsrechnung als Serviettenrechnung

In diesem Beispiel sind die Einnahmen und Kosten gegenübergestellt worden. Der Detailierungsgrad bleibt Ihnen je nach Projekt überlassen. Aber denken Sie daran, Sie treffen eine Vorhersage und müssen diese auch nachhalten. Ein zu hoher Detaillierungsgrad könnte also ehr hinderlich als förderlich sein.
Eine wichtige Größe, die hier eingeführt wurde ist die Position Chance / Risiko. Dieses ist sehr hilfreich, um bei komplexeren Sachverhalten Szenarien abzubilden. Sie müssen dann nicht alle Positionen variieren, sondern nur die Position Risiko/Chance. Diese Position kann sowohl auf der Umsatz- als auch auf der Kostenseite integriert werden.

„Wer den Schaden hat…“

Diesen Beitrag teilen

Strategisches Versicherungsmanagement- Teil 3 unserer Serie

Wer den Schaden hat… kann sich glücklich schätzen, wenn er im Vorfeld auch das Thema Betriebsunterbrechung bedacht hat. Im dritten Teil unserer Serie zum Strategischen Versicherungsmanagement (hier können Sie Teil 1 und Teil 2 lesen), möchte ich Ihnen Tipps und Hinweise zu Betriebsunterbrechungsschäden und einer möglichen Absicherung geben. Kommt es in einem Betrieb zu Sachschäden, beispielsweise durch Sturm oder Feuer, kann dies nämlich auch schnell zu Produktionsausfällen führen. Der entstehende Betriebsunterbrechungsschaden, hervorgerufen durch die betrieblichen Fixkosten und dem gesamten oder teilweisen Ausfall von Umsatzerlösen, ist oft größer als der Sachschaden.

Excel Tipp: „Sortieren und Filtern nach Farbe“

Diesen Beitrag teilen

Excel hat ein paar wunderbare Tools, doch viele nutzen nicht die ganze Schatzkiste nützlicher Funktionen. Deshalb möchte ich Ihnen auf unserem Blog immer wieder praktische Excel-Tipps zeigen.

Lange Datenlisten in Excel und keine Idee, wie man nur bestimmte Bereiche filtert? Dieser Excel-Tipp zeigt Ihnen, wie Sie nach bestimmten, farbig markierten Zeilen filtern können.

Rückblick C4B Benchmarking Circle Berlin 9.03.2015

Diesen Beitrag teilen

Mit strahlendem Sonnenschein in Berlin empfangen starteten wir in die Woche mit unserem Berliner Benchmarking Circle zum Thema Liquiditätsplanung und rollierende Vorschau. Vielen Dank für die lebhaften und spannenden Diskussionen! Es war großartig!

1 Berlin

„Nur ein Narr schafft sich für jede Maus eine Katze an“

Diesen Beitrag teilen

Strategisches Versicherungsmanagement- Teil 2 unserer Serie

Im Unternehmen werden auch Sie sicher häufig von Versicherungsvertretern „heimgesucht“, die Ihnen für jegliche Art von Risiko einen passenden Versicherungsvertrag empfehlen können und wollen. Da mag so manch‘ einem das Sprichwort „Nur ein Narr schafft sich für jede Maus eine Katze an“ einfallen. In der Tat macht es Sinn, dass Sie sich, so habe ich es ja bereits im ersten Teil meiner Serie zum Versicherungsmanagement geschrieben, zu Beginn einen systematischen Überblick über die Risiken verschaffen. Dann erst kommt die Auswahl einer geeigneten Versicherung in Betracht.

„Wer aufhört, besser werden zu wollen, hört auf, gut zu sein“

Diesen Beitrag teilen

Marie von Ebner-Eschenbach

Was könnte als erstes Zitat zum Wochenende besser geeignet sein als dieses? Den C4B-Blog habe ich auch aus diesem Grund gestartet. Mit dem ein oder anderen sinnigen Zitat möchte ich Ihnen einen kleinen Impuls geben. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen guten Start ins Wochenende.