Gamification – Teil 3 unserer Serie

Diesen Beitrag teilen

Die Vorteile des Einsatzes von Gamification habe ich im letzten Beitrag bereits beschrieben. Unternehmen können sich zunutze machen, was die Menschen sowieso schon begeistert: Drei Milliarden Stunden in der Woche verbringt die Menschheit aktuell mit Computerspielen. Viele haben so viel Spaß dabei, dass sie gar nicht mehr aufhören wollen. Der Analyst Brian Burke vom Marktforschungsinstitut Gartner geht davon aus, dass im Jahr 2015 rund 40 Prozent der weltweit 1.000 größten Unternehmen Gamification als das wichtigste Werkzeug zur Veränderung der Unternehmensführung einsetzen werden.

Spannend finde ich die Frage, warum sich Menschen auf ein Spiel einlassen? Dazu habe ich Ihnen einmal eine Übersicht zu den Nutzertypen nach Richard Allan Bartle herausgesucht:

Kennzahl ROCE = Return on Capital Employed

Diesen Beitrag teilen

Tipps & Tools

Der ROCE setzt sich zum einen aus EBIT und dem Capital Employed (Definition über die Aktivseite der Bilanz) zusammen. Damit ist der Return on Capital Employed eine der wichtigsten Kennzahlen zur Steuerung der Unternehmensperformance.

ROCE

Sie haben dementsprechend zwei Möglichkeiten, Ihre Unternehmensperformance zu verbessern:

Möglichkeit 1:

Zum einen können Sie Ihren EBIT verbessern. Das bedeutet eine Umsatzsteigerung mit entsprechender Marge oder einen Kostenreduktion. Das heißt Sie arbeiten hart im Unternehmen und an Ihren Prozessen. Den EBIT zu steigern bedeutet auch, Ideen zu generieren und auch konsequent umzusetzen. Mit anderen Worten: Es stehen einige Anstrengungen in Ihrem Unternehmen an.

„Spiel: eine Beschäftigung, die für sich selbst angenehm ist“

Diesen Beitrag teilen

Gamification – Teil 2 unserer Serie

kollegen spielen kicker im büro

Schon Immanuel Kant wusste: „Spiel: eine Beschäftigung, die für sich selbst angenehm ist“. Unternehmen nutzen deshalb Gamification, um Mitarbeiter zu schulen und weiterzubilden. Im ersten Teil unserer Serie habe ich schon darüber berichtet, heute möchte ich Vorteile für Unternehmen und Personalentwickler und Einsatzfelder im Unternehmen vorstellen.

Rückblick zur Konferenz der Controller als Business Partner vom 28.05.15, ZÜRICH

Diesen Beitrag teilen

Voller Begeisterung blicken wir auf die Konferenz des Finanz- und Wirtschaftsforums zum Thema „Der Controller als Business Partner“ am 28.05.15 in Zürich zurück. Vielen Dank für die lebhaften Diskussionen und interessanten Ansätze der Controllerinnen und Controller in der Schweiz, die wir in unserem C4B Pannel diskutiert haben.

Forum Zürich 2

Forum Zürich 1

C4B hat im März diesen Jahres den ersten C4B Benchmarking Circle ZÜRICH eröffnet und wird wie nach dem deutschen Vorbild vier Benchmarking Circles pro Jahr in Zürich abhalten. Dies sind die bereits durchgeführten Themen in 2015:

  1. März, Reporting 2.0 & Anforderungen an den Controller der Zukunft