Fünf Tipps zur Optimierung des Forderungsmanagements – Wirksam Working Capital reduzieren

Diesen Beitrag teilen

Schreibtisch

Durch ein erfolgreiches Working Capital Management können Unternehmen aus eigener Kraft erhebliche Liquiditätsreserven freisetzen. Nebenbei erreichen sie einen schlanken und effizienten Wertschöpfungsprozess. Deshalb widme ich mich in meiner Serie zum Working Capital praktischen Tipps zur Optimierung des Working Capitals. Ein wichtiger Ansatzpunkt für das Working Capital Management sind das Management der Forderungen gegenüber Kunden und der Verbindlichkeiten gegenüber Lieferanten. In diesem Beitrag geht es um das Management von Forderungen, im Folgebeitrag nehme ich das Verbindlichkeiten-Management unter die Lupe.

Neuregelungen bei der Verrechnungspreisdokumentation

Diesen Beitrag teilen

Polka

Das BEPS-Projekt („Base Erosion and Profit Shifting”) der OECD führt auch in Deutschland bei der Dokumentation von Verrechnungspreisen zu umfangreichen Änderungen für Unternehmen. Das BMF hat die angepasste Gewinnabgrenzungsaufzeichnungsverordnung (GAufzV) nun veröffentlicht. Diese Verordnung konkretisiert die gesetzlich kodifizierte Dokumentationspflicht gemäß § 90 Abs. 3 AO und ist deshalb von großer Bedeutung für die Praxis. Einen Überblick über die wesentlichen Änderungen möchten wir Ihnen mit beigefügtem Newsletter geben, den wir von Tobias Polka, Wirtschaftsprüfer / Steuerberater und Vorstand bei der ADKL AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Düsseldorf erhalten haben.

ISO 19600: Antwort auf Compliance-Herausforderungen

Diesen Beitrag teilen

wolf-werner-alebrand-foto.256x256

Wie kann man als Unternehmen Compliance-Regelungen erstellen, die gesetzeskonform und dennoch im Unternehmensalltag praktikabel sind? Im zweiten Teil seines Gastbeitrags stellt Wolf-Werner Alebrand einen Standard vor, der die Umsetzung eines effektiven Compliance Management Systems erleichtert: die ISO-Norm „ISO 19600 Compliance“.

Die Bedeutung von Compliance wächst, trotzdem fällt die Umsetzung nicht leicht. Im ersten Teil meines Beitrags habe ich die Herausforderungen für das Compliance-Management vorgestellt. Im heutigen Beitrag möchte ich die Norm „ISO 19600 Compliance“ als eine mögliche Antwort darauf vorstellen.

Schäden durch das Fehlverhalten von Mitarbeitern vermindern Neue Herausforderungen im Compliance-Management!

Diesen Beitrag teilen

wolf-werner-alebrand-foto.256x256

Unternehmen und ihre Managementvertreter sehen sich heute bei Compliance-Verstößen wie noch nie zuvor sowohl einer kritischen Presse und Öffentlichkeit als auch einer intensiven Strafverfolgung ausgesetzt. In seinem Gastbeitrag stellt WolfWerner Alebrand die neuen Herausforderungen für das Compliance-Management vor und zeigt anhand zahlreicher Praxisbeispiele die Fallstricke auf. Als selbstständiger Unternehmensberater berät und unterstützt WolfWerner Alebrand Unternehmen bei Fragen des betrieblichen Risikomanagements, und ist als Spezialist für Compliance-Kultur und Datenschutzmanagement tätig. XINGLinkedIn