KPI Dashboard: Den Überblick behalten

Diesen Beitrag teilen

Personalcontrolling 2

Autor: Dennis Cichowski

Um Unternehmensprozesse effektiv steuern und die richtigen Entscheidungen treffen zu können, benötigt jedes Unternehmen eine aktuelle Übersicht aller wichtigen Kennzahlen des Unternehmens, den sogenannten Key Performance Indicators (KPI). KPI-Dashboards bereiten Messpunkte und Daten in Echtzeit übersichtlich auf und geben dem Nutzer schnell einen Überblick über kritische Kennzahlen eines Unternehmens oder eines Bereichs.

  • Hauptziel eines KPI-Dashboards ist es, die Entscheidungsfindung auf der Grundlage der strategischen Ausrichtung des Unternehmens zu unterstützen.
  • Das KPI-Dashboard informiert das Top-Management über die jüngsten Geschäftsentwicklungen, identifiziert relevante Themen und leitet Handlungsziele ab.
  • Es muss auf wöchentlicher Basis den Kunden, die operative und die finanzielle Dimension abdecken und auf halbjährlicher oder jährlicher Basis den Blick auf die Mitarbeiter.
  • Das Dashboard konzentriert sich auf das Unternehmen und nicht auf einzelne Abteilungen.

KPIs ermöglichen es Unternehmen, den Fortschritt wichtiger Zielsetzungen messbar zu machen. Durch digitale Plattformen und Programme wird es zunehmend möglich, die Effekte von bisher eher schwierig zu quantifizierbaren Bereichen, wie etwa Marketing-Kampagnen oder dem Erfolg von Kundenservice, zu messen. Doch schnell stellt sich heraus, dass vor allem die Datenflut die Analyse schwermacht. Schließlich lässt sich selbst die Customer Journey inzwischen geräteübergreifend verfolgen und alle Unternehmensprozesse können digital abgebildet werden.

KPIs im E-Commerce stellen daher eine strategische Sicht auf Kennzahlen dar und sollten dabei immer auf folgende Problemstellungen eingehen:

  • Welche Daten sind wirklich nötig und sinnvoll?
  • Welche Kennzahlen sind die wichtigsten?
  • Wie ist ein Kennzahlen-System aufzubauen und wie fließt es in Planung und Controlling ein?

criticalBusiness_klein

Transparenz ist einer der entscheidenden Punkte die es schaffen, unternehmerische Risiken abzuschwächen. Wie schon länger bekannt gilt: „You can’t control what you can’t measure“.

Daher sind KPIs oder ein KPI Dashboard – egal in welcher Detailtiefe – grundsätzlich der richtige Weg, um das Unternehmen zu steuern. Mein Tipp: Fangen Sie einfach an, und denken sich ein Dashboard und mögliche Kennzahlen aus. Beim Laufen lernen in diesem Bereich werden Sie dann schnell feststellen, was wirklich relevant ist und was eher nicht. Hier gibt es kein schwarz oder weiß. Eine Kennzahl, die für ein Unternehmen nicht infrage kommt, kann für ein anderes Geschäftsmodell sehr wohl kritisch sein.

Im zweiten Teil wollen wir exemplarisch auf fünf der wichtigsten KPIs im E-Commerce eingehen. Auch hier ist nichts in Stein gemeißelt. Je nachdem in welchen Phase sich ein Unternehmen gerade befindet, kann es auch sein, dass genau diese fünf Kennzahlen gerade nicht die relevantesten sind.

Im nächsten Beitrag möchten wir Ihnen die fünf aussagekräftigsten Kennzahlen im E-Commerce vorstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *