Rückblick: Moderation beim Finanz und Wirtschaft Forum Zürich

Diesen Beitrag teilen

Ute_Zürich

„Mehr Wettbewerbsfähigkeit durch Innovation“ – so lautete das Thema des diesjährigen Finanz -und Wirtschaftsforums in Zürich, welches am 31. Mai 2017 stattfand. Controller und Geschäftsführer zahlreicher spannender Unternehmen wie der Lufthansa AG, ABB Turbocharging, des Limonadenherstellers Rivella oder der SAP AG widmeten sich in Podiumsdiskussionen und bei der Vorstellung praxisnaher Business Cases, aber auch in informellen Gesprächsrunden diesem anspruchsvollen Thema. Wie steigert man die Innovationskraft in Unternehmen? Bedarf es dazu des Inputs externer Innovation-Labs? Oder können und sollten Unternehmen Innovationsprozesse innerhalb der eigenen Organisation schaffen, diese integrieren? Wie können durch Daten Mehrwerte generiert werden, beispielsweise durch Predictive Analytics?

Mitgenommen haben wir, dass es ein sehr anspruchsvolles Thema ist. Niemand hat eine Glaskugel, niemand weiß, wie unsere Welt sich in den nächsten 20 Jahren im Detail verändern wird, aber wir können Tendenzen erkennen. Um die Herausforderungen zu bewältigen, da waren sich alle Diskussionsteilnehmer einig, muss den Mitarbeitern mehr Verantwortung übertragen werden  –und es bedarf dazu auch neuer Kommunikationsstrukturen in den Unternehmen.

Ziel ist es nachhaltig voneinander lernende Organisation entstehen zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *