Transferpreisdokumentation: Zwischen lästiger Pflicht und internem Optimierungsmotor

Diesen Beitrag teilen

Polka

Gastbeitrag Tobias Polka (Teil 2)

Im zweiten Teil seines Beitrags zur Transferpreisdokumentation [hier können Sie den ersten Teil nachlesen] erläutert Tobias Polka, Wirtschaftsprüfer /Steuerberater und Vorstand der ADKL AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Düsseldorf, wie Unternehmen die neuen Anforderungen der Transferpreisdokumentation auch für betriebswirtschaftliche Optimierungen nutzen können.

Transferpreisdokumentation: Weichen für die Zukunft stellen

Diesen Beitrag teilen

Polka

Gastbeitrag Tobias Polka (Teil 1)

Tobias Polka, Wirtschaftsprüfer / Steuerberater und Vorstand bei der ADKL AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Düsseldorf, erklärt in seinem Gastbeitrag, wie sich Unternehmen auf die neuen Vorschriften zur Dokumentation von Verrechnungspreisen und das Country-by-Country Reporting einstellen sollten.

Immer mehr mittelständische Unternehmen befinden sich im internationalen Wettbewerb und nutzen die Absatz- und Beschaffungsmärkte, die sich ihnen durch die Globalisierung bieten. Damit stehen sie auch auf dem Gebiet der internationalen Besteuerung vor großen Herausforderungen. Nicht zuletzt die medienwirksamen Darstellungen in Funk- und Fernsehen über aggressive Steuervermeidungsmodelle großer Konzerne haben den Fokus auf steuerliche Verrechnungspreise gelegt. So haben die OECD- und G20-Staaten bereits 2013 eine Initiative zur Bekämpfung von Gewinnkürzungen und Gewinnverlagerungen, das BEPS-Projekt (Base Erosion and Profit Shifting) ins Leben gerufen. Im Rahmen dieser Initiative haben die Finanzverwaltungen der OECD-Staaten einen Maßnahmenplan mit konkreten Vorschlägen zur Bekämpfung unerwünschter Steuerplanung erarbeitet, der 2016 in nationales Recht umgesetzt wurde.

Wie Firmen transparent bleiben

Diesen Beitrag teilen

Tisch

Das Thema Transfer Pricing stand im Mittelpunkt eines Workshops, den das C4B-Team am 21. Juni 2016 in Düsseldorf mit Führungskräften des Finanz- und Rechnungswesens veranstaltete. Tobias Polka, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater der ADKL AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, informierte die Teilnehmer unter anderem über die neuen Anforderungen aus dem OECD Aktionsplan „Base Erosion and Profit Shifting”, kurz BEPS. Das Magazin „Touchdown“ der ADKL AG berichtete in seiner letzten Ausgabe über den Workshop und warum Unternehmen das Thema Transferpreise auf ihre Agenda setzen sollten.

ADKL Touchdown Herbst, Winter 2016